onlineshop-system by minisystems
ControlCenter - Onlineshop-Administration
ControlCenter - Onlineshop-Administration
E-MAILSUPPORT
ANMELDUNG - Onlineshop jetzt Mieten!
Suche
minisystems - onlineshop-systeme - webhosting
onlineshop-system by minisystems HOME | venditio - Onlineshop selber mieten!
Onlineshop-PaketeLOGINSUPPORTIMPRESSUM
Zurück zur Übersicht ^
Suchmaschinen
 
 
 Allgemeines
Dieser Artikel soll Ihnen dabei helfen, Ihren Onlineshop möglichst zielgruppenoptimiert in Suchmaschinen zu positionieren.
Um Ihr Internetangebot suchmaschinenfreundlich gestalten zu können, müssen Sie zunächst die Arbeitsweise von Volltextsuchmaschinen (zb. Google) verstehen.

Weiterhin müssen Sie für Ihr Angebot Schlüsselworte bestimmen und festlegen, bei deren Verwendung in Suchmaschinen Ihr Onlineshop in den Ergebnislisten zu finden sein soll.

Mit diesem Wissen können Sie Ihren Onlineshop suchmaschinenoptimiert gestalten.
 
Arbeitsweise von Volltextsuchmaschinen (speziell Google):

Volltextsuchmaschinen haben die Aufgabe sämtliche textlichen Inhalte aus Websites im Internet für den Benutzer der Suchmaschine durchsuchbar zu machen.
Dazu muss die Suchmaschine als erstes selbst das Internet durchsuchen und alle gefundenen Websites aus dem Internet "indizieren", dh. bewerten und klassifizieren. Die Suchmaschine startet dabei ein Programm ("Spider" oder "Bot"), welches - ähnlich einem menschlichen Internetnutzer - das Internet durch"surft" und der Suchmaschine so ein "Bild" verschafft. Dabei führen Links auf Webpages das Suchmaschinenprogramm von einer Website zur Nächsten.
Die bei einem solchen Durchlauf gewonnenen Informationen über Inhalte und Themen sowie Beziehungen zwischen den Websites werden in der Suchmaschine für spätere Suchanfragen gespeichert. Wie diese Informationen gewonnen, gespeichert und durchsucht werden, ist das Geheimnis und Firmenkapital der Suchmaschinenbetreiber.

Einige wesentliche Fakten dazu sind jedoch bekannt und für eine Optimierung Ihrer Seiten wichtig:
Durch die "PageRank"-Technologie verfügt Google über eine Möglichkeit, die Relevanz unterschiedlicher Websites zu bestimmen. Dabei werden zur Bestimmung der Relevanz einer Website die Beziehungen zu anderen Websites herangezogen.
Beziehungen zwischen Websites werden in diesem System durch deren gegenseitige Verlinkung bestimmt. Dabei wird die Verlinkung der Websites untereinander als eine Art Wahlsystem betrachtet. Ein Link einer Website zu einer Anderen wird sozusagen als eine Stimme der verlinkenden Website für die gelinkte Website gewertet. Eine Website mit einen Link auf eine andere Website steigert damit deren Relevanz im Sinne des "PageRank".
Suchmaschinentechnologie muss in der Realität natürlich noch weit mehr leisten als das Bestimmen der allgemeinen Relevanz einer Website. Die zu liefernden Suchergebnisse sollen ja vor allem auch thematisch stimmen. Eine Suche nach "Diamant" sollte z.B.auf Seiten zum Thema Edelsteine führen.
Deshalb müssen die durchsuchten Webseiten von der Suchmaschine auch thematisch eingeordnet werden. Sicher werden die Textinhalte auf den Websites dazu genutzt. Das ist jedoch längst nicht alles. So gibt es auch "versteckten" Text auf einer Website, beispielsweise in Form von Domainnamen, Dateinamen, Seitentiteln, Ankernamen, Alternativtexten oder Quelltext-Kommentaren u.s.w.
Innerhalb von einfachem Text gibt es für die Suchmaschine besonders wichtige Passagen (Überschriften, Fettgedrucktes, Ankerpunkte).
Doch es gibt auch außerhalb Ihrer Website wichtige Hinweise auf das Thema Ihrer Seite. In den externen Links zu Ihrer Seite! Führt ein Link namens "Gartenbau»" zu Ihrer Seite, ist das für die Suchmaschine ein relativ sicheres Zeichen dafür, dass es sich auf Ihrer Seite thematisch um Gartenbau dreht.
Durch die thematische Einordnung einer Website durch die Suchmaschine wird auch klar, warum es für eine Website unmöglich ist, zu allen Suchbegriffen von der Suchmaschine als relevant eingestuft zu werden. Das bedeutet aber auch, daß Ihr Webangebot nur in einigen wenigen Themengebieten(=Suchbegriffen) von der Suchmaschine als relevant bewertet werden kann. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig sein Onlineangebot auf möglichst wenige Suchbegriffe (=Schlüsselworte) zu optimieren.

Schlüsselworte bestimmen:

Wie schon erläutert, müssen Sie als Anbieter die textlichen und "versteckten" Inhalte Ihrer Website auf die Suchanfragen Ihrer Kunden in den Suchmaschinen optimieren.
Dazu müssten Sie im günstigsten Fall alle Suchanfragen Ihrer (potenziellen) Besucher in den Suchmaschinen kennen. Die Suchmaschinenbetreiber geben diese Information (Suchanfrage=>Websitebesuch) allerdings nicht frei.

Es gibt jedoch trotzdem einige Möglichkeiten, Informationen in dieser Richtung zu gewinnen.
So ermöglicht das Google AdWords»-Programm Werbekunden die Anzeige von beliebig wählbaren (und kombinierbaren!) Schlüsselwörtern in den Suchanfragen. In Verbindung mit der guten Auswertungsstatistik, welche auch die Anzahl der Suchanfragen zu jedem Schlüsselwort enthält, können wertvolle Informationen zur Wahl der korrekten Schlüsselwörter gewonnen werden. Auch finden Sie im Google AdWords-Account ein sogenanntes "Keyword-Tool". Das Keyword-Tool bietet Informationen zum Kontext, in welchem Schlüsselworte gesucht werden, wie häufig bestimmte Schlüsselworte gesucht werden (Suchvolumen) und wie häufig ein Schlüsselwort bei Google AdWords verwendet wird (Mitbewerber-Dichte).

Besonders der Erkenntnis der verwendeten Wortkombinationen kommt in diesem Zusammenhang eine große Relevanz zu, da die meisten Ihrer potentiellen Besucher mit hoher Wahrscheinlichkeit mehrere Suchbegriffe in das Suchfeld der Suchmaschine eingeben werden um relevante Inhalte zu finden.

Analysieren Sie also beispielsweise, ob Ihre Besucher eher nach "Leuchten", "Beleuchtungsmittel" oder "Lampen" suchen, oder als 2. Wort in der Suchanfrage statt "kaufen" in dieser Beziehung lieber "onlineshop", "webshop" oder "shop" bevorzugen.

Onlineshop optimal gestalten:

Ihr venditio-Onlineshopsystem optimiert die angezeigten Shopseiten schon weitestgehend automatisch (unsichtbare Inhalte u.a. -> s.o.).
Ihnen als Shopbetreiber obliegt allerdings noch die Wahl der Namen der Produkte/Kategorien und der Textgestaltung. Hierbei ist eine häufige Verwendung der Schlüsselworte ratsam. Auch die hervorragende ("fette", andersfarbige) Darstellung von Schlüsselworten im Text ist günstig.
Wenn Sie Bilder verwenden geben Sie diesen wenn möglich Namen, welche Schlüsselworte enthalten und notieren Sie im <img>-Tag eine (sehr) kurze Beschreibung (wiederum mit Schlüsselworten) in das "alt"-Attribut.
Auch in Linknamen sollten Sie bevorzugt auf Schlüsselwortnennung achten.

Wichtig: Auch in Texten (Ihre Seiten/Angebotsbeschreibungen...) die Sie an andere Betreiber von Onlineangeboten - z.B. Marktplatzanbieter, Portale », Linklisten, Verzeichnisse» - weitergeben, sollten "Ihre" Schlüsselworte enthalten sein. Am besten gestalten Sie einmalig einen kurzen Teasertext, der Ihr Angebot schlüsselwortoptimal umschreibt, welchen Sie an solche Anbieter weitergeben können.

Weitere Hinweise:

Bedenken Sie also, daß sich Suchmaschinen auf technische Weise ein eigenes Bild des Internet verschaffen. Sie wissen jetzt, worauf diese dabei "schauen" und können an diesen Stellen für Sie günstige Informationen streuen und damit Ihre Auffindbarkeit und Relevanz steigern.

Bitte übertreiben Sie in Ihren Optimierungsbemühungen nichts. Eine gute Platzierung in den Ergebnislisten der Suchmaschinen lässt sich nicht erzwingen. Texte mit übermässig häufigen Schlüsselwortnennungen wirken unseriös.
Versuche, Suchmaschinen durch den massiven Einsatz von - für den normalen Nutzer - unsichtbaren Mitteln zu täuschen, haben schon häufig zum totalen Ausschluss des entsprechenden Angebotes aus dem Suchmaschinenindex geführt.

Die beste Möglichkeit, in Suchmaschinen weitgehend Beachtung zu finden, sind gute, auch für den Nutzer informative Inhalte Ihres Onlineangebotes.

 
^ Nach oben
Zurück zur Übersicht ^