onlineshop-system by minisystems
ControlCenter - Onlineshop-Administration
ControlCenter - Onlineshop-Administration
E-MAILSUPPORT
ANMELDUNG - Onlineshop jetzt Mieten!
Suche
minisystems - onlineshop-systeme - webhosting
onlineshop-system by minisystems HOME | venditio - Onlineshop selber mieten!
Onlineshop-PaketeLOGINSUPPORTIMPRESSUM
Zurück zur Übersicht ^
Promotion
 
 
 Allgemeines
Um mit Ihrem Onlineshop erfolgreich zu verkaufen ist es unabdingbar, daß Sie Ihre potenziellen Kunden im Internet erreichen. Die Bekanntheit Ihres Webshops ist kein Produkt des Zufalls, sondern muss aktiv gefördert werden. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten um die gewünschte Aufmerksamkeit der Internetnutzer (= Besuchertraffic) zu erlangen.
In den meisten Fällen gilt dabei: Klasse statt Masse - Wenige stärker interessierte Nutzer zu erreichen, ist meist besser, als viele uninteressierte Nutzer zu bewerben. Sie müssen also vor allem an den Orten im Netz Präsenz zeigen, an denen auch Ihre Zielgruppe zu finden ist.
Links auf anderen Websites:
Sicherlich kennen Sie einige gut gemachte Webseiten zum Thema Ihres Webshops auf denen sich auch Ihre potenziellen Kunden informieren. Versuchen Sie vom Webmaster der entsprechenden Seite einen Link zu Ihrem Angebot zu erhalten. Das kann durch Linktausch (für einen Link zu Ihrem Angebot setzen Sie als "Gegenleistung" in Ihrem Onlineshop einen Link zur entsprechenden Seite) geschehen oder durch einen schlichten Hinweis auf Ihr Angebot auf der anderen Seite (falls Ihr Angebot vorzüglich in das andere Angebot passen sollte). Im Notfall reicht auch ein (dezent) untergebrachter Verweis im Gästebuch der Seite.
Links auf "fremden" Websites, mit shopähnlichem Thema sind auch in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung» Ihres Onlineshops sehr günstig.
Marktplatzanbieter, Portale:

Online-Marktplätze» sind Orte im Netz, wo Besucher die Angebote mehrerer Onlinehändler angezeigt bekommen. Marktplatzanbieter ("Marketplace-Solution-Provider", "Channelprovider") listen die Angebote ihrer Shop-Partner meist auf mehreren Marktplätzen. Die angebotenen Marktplätze reichen dabei von den Onlineshopseiten gut besuchter Informationsseiten Dritter (z.B. T-Online-Shop, RTL-Shop) bis hin zu selbstbetriebenen Angeboten (shopping.com). Viele dieser Dienstleister bieten auch (eingeschränkte) kostenfreie Händleraccounts (z.B. LeGuide.com). Ein venditio-Shop bietet eine komfortable Möglichkeit der Anbindung» solcher Marktplatzanbieter.

Verzeichnisse / Linklisten:

Verzeichnisse und Linklisten werden in den allermeisten Fällen von Menschen gepflegt und verwaltet. Wenn Ihr Angebot ins Konzept passt, wird eine Anmeldung mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Aufnahme führen. Die Aufnahme in das entsprechende Verzeichnis oder die entsprechende Liste kann aufgrund der manuellen Bearbeitung erfahrungsgemäß einige Tage bis Wochen dauern. Üben Sie sich in diesem Fall in Geduld.
Ein wichtiges und freies Verzeichnis ist beispielsweise http://dmoz.org»

Linklisten werden oft automatisch generiert und der Eintrag erscheint sofort. Dafür bieten diese kaum thematische Spezialisierung und meist auch nur geringen Nutzwert und dementsprechend kleine Nutzerzahlen.
http://www.information.de»

Eine kostenpflichtige Aufnahme in solche Angebote lohnt sich nur in den allerwenigsten Fällen. Beachten Sie dazu die Hinweise im Abschnitt Aufmerksamkeit kaufen » am Ende dieses Artikels.

Diskussionsforen:

Mundpropaganda ist - wie auch offline - die beste Werbung für Ihr Angebot. Häufig gibt es zum allgemeinen Thema der Produkte Ihres Shops entsprechende Diskussionsforen. Beteiligen Sie sich dort an Diskussionen und bringen Sie Ihr Wissen zum Fachgebiet mit ein. Die Leute werden Ihre Kompetenz schnell schätzen lernen und Ihrem Angebot vertrauen.

Aber Achtung: Zu offensive Werbung für Ihren Onlineshop wird (zurecht) Unmut bei den Diskussionsteilnehmern erregen und das Gegenteil des Erwünschten zur Folge haben. Beachten Sie, daß interessierte Nutzer Ihr Angebot auch über dezente Hinweise finden. Und: "Selbstentdecktes" Wissen wird vom Nutzer weit wertvoller und besser bewertet als aufgezwängte Information durch nötigende Werbung.

Suchmaschinen:
Die Positionierung Ihres Angebotes in den großen Suchmaschinen spielt für den Erfolg Ihres Angebotes durch einen großen Besucherstrom sicherlich eine sehr wichtige Rolle.
Im Allgemeinen wird Ihr Onlineshop automatisch von Suchmaschinen gefunden. Einzige Grundvoraussetzung sind einige Links von "Außen" (dh. anderen Websites) auf Ihren Onlineshop. Wenn Sie Ihren Shop mit den oben genannten Methoden im Web bekannt machen, sollten Sie diese Grundforderung der Suchmaschinen leicht erfüllen können.
Übrigens sind alle venditio-Shopsysteme technisch bereits bestens für eine Indexierung durch moderne Suchmaschinen vorbereitet und werden deshalb besonders gut aufgenommen.
Wie Sie Ihren Shop durch Beachtung einiger Regeln bei der Inhalteerstellung auf die vorderen Plätze in den Suchmaschinen bringen können, haben wir für Sie im Artikel Suchmaschinenoptimierung» zusammengefasst.
 
Aufmerksamkeit kaufen:

Seitdem Produkte über das Internet direkt abgesetzt werden, hat die Aufmerksamkeit der Internetnutzer einen monetären Gegenwert bekommen.
Ihr Onlineshop ist einer der Endpunkte im Internet, an dem Internetnutzer Geld ausgeben. Da Sie somit in der Lage sind, Aufmerksamkeit (von Nutzern) direkt in Geld umzusetzen, kann es Sich für Sie durchaus lohnen, Aufmerksamkeit in Form von Besucherverkehr zu kaufen.
Anbieter mit einem entsprechendem Geschäftsmodell gibt es mehr als genug.
Seien es Marktplatzanbieter oder Portal-/Verzeichnisbetreiber», die Links verkaufen, oder Suchmaschinenbetreiber, die vordere Positionen oder Anzeigen» in ihren Suchergebnissen verkaufen, als E-Commerce-Unternehmer werden Sie früher oder später solche Angebote prüfen müssen.
Mit den erweiterten Statistikdaten Ihres venditio-Shopsystems sind Sie in der Lage richtige Entscheidungen zu treffen. Beachten Sie in diesem Zusammenhang die angezeigten Werte für:
- Anzahl der Besucher pro Verkauf
- Umsatz pro Besucher und
- durchschnittlicher Kaufpreis.
Mit Hilfe dieser Daten können Sie den Preis für "gekaufte" (über einen bezahlten Link in Ihren Webshop gebrachte) Besucher richtig bewerten.

Dabei gilt, daß ein zielgerichtet angebrachter Link in hochwertigem Kontext, der wenige, aber sehr produktinteressierte/kaufwillige Besucher in Ihren Shop bringt, weit mehr wert ist, als mehrere gestreute Links in schlechtem Kontext, welche nur "falsche" Besucher zu Ihnen bringen.

Im Wesentlichen gibt es zwei Bezahlmodelle für käufliche Links: CostPerView-basierend ("CPV") und CostPerClick-basierend ("CPC").
Im ersteren Modell bezahlen Sie für angezeigte Links, egal ob diese Besucher zu Ihnen führen, oder nicht. Dieses Modell ist für den Besucherempfänger ungünstig und sollte von Ihnen nur in Ausnahmefällen in Betrachtung gezogen werden.
In CPC-Modellen zahlen Sie nur für tatsächlich in Ihren Shop geleitete Besucher. Hier kommt es allerdings besonders auf die Motivation/Kaufwilligkeit der "ver"leiteten Besucher an.

Ein günstiges Angebot hat in vielen Fällen Google™ mit Google™AdWords». Hier können Sie die Besucherauswahl über "Keywords" selbst festlegen und sogar die (Maximal)Kosten pro Besucher selbst bestimmen. Der Clou dabei: Je besser die Qualität der Besucherauswahl, desto billiger sind die Besucher für Sie.

Weitere Tipps und Tricks:

Installieren Sie in Ihrem Browser die Google-Toolbar oder eine andere Software zur Anzeige des "PageRank" der aktuell besuchten Seite.
Der PageRank repräsentiert eine Bewertung der entsprechenden Seite durch Google™. Damit haben Sie ein ungefähres Maß für die Relevanz der Website.
Versuchen Sie vorrangig externe Links von Webpages mit hohem PageRank zu bekommen.

Legen Sie Schlüsselworte» für Ihr Angebot fest. Verwenden Sie diese unbedingt auch in weitergegebenen Promotionstexten an andere Websitebetreiber (Shopbeschreibungen usw.)

Untersuchen Sie die Positionierung der konkurrierenden Anbieter im Netz. Kennen Sie alle Seiten, die auf einen konkurrierenden Shop verlinken?
Oftmals bietet eine solche Liste eine gute Auswahl an Websiten für das Vorgehen, welches weiter oben beschrieben wurde. Durch die Analyse mehrerer ähnlicher Angebote kommen oft schnell reichlich Möglichkeiten zur externen Verlinkung ans Tageslicht.

Analysieren Sie das Angebot Ihrer Mitbewerber. Welches Produktsortiment wird wie strukturiert zu welchem Preis angeboten? Wie werden die einzelnen Produkte präsentiert?
Bilder und Texte sind das Einzige, womit Sie als Anbieter Shopbesucher zu Kunden machen können. Präsentieren Sie also aussagekräftige Produktbilder zu informativen und ansprechenden Texten.
Gestalten Sie Ihren Shop in seriösen Farben und in einem durchgängigen Design.

Beachten Sie auch, daß alle Preise im Internet unmittelbar vergleichbar sind. Häufig geben kleine Preisunterschiede bei einzelnen Produkten den entscheidenden Impuls zur Wahl des Onlineshops. Natürlich können auch Sie die Preise anderer Anbieter einfach herausfinden. Nutzen Sie diese Möglichkeit regelmäßig zur Revision Ihrer Preise.

Sie haben in venditio-Shops die Option Sonderangebote einzustellen. Oftmals kaufen Kunden neben Sonderangeboten mit kleiner Gewinnspanne auch weitere Produkte um Versandkosten zu sparen. Außerdem sprechen sich besondere Angebote schnell herum und tragen zur Bekanntheit Ihres Shops bei und auch das ist ein beachtlicher Gewinn.

^ Nach oben
Zurück zur Übersicht ^